Teutonia BeYou! V3

2014 hatte ich mich beworben, den neuen Teutonia BeYou! V3 zu testen.

Ich hatte ja überhaupt nicht damit gerechnet, dass ich tatsächlich diesen schicken Kinderwagen testen darf. Vielen Dank dafür.

Eines Tages, einige Wochen vor Weihnachten, brachte mein Zusteller ein riesiges Paket mit der Aufschrift „Teutonia“. – Ups, dachte ich, was ist das? Mein Zusteller meinte: „Ein Kinderwagen?“ 😉 – Aber, ich hatte doch gar keinen bestellt? Mein Männe wird schimpfen, wenn ich mir schon wieder einen neuen Kinderwagen gekauft habe 😉

Als ich das Paket öffnete, schoss es mir in den Kopf. „Da war doch was?“ Vor einigen Wochen – Bewerbung für einen Produkttest? yeaaaah – und mir sagt keiner Bescheid, dass ich tatsächlich diesen Wagen testen darf? wow, ich bin beeindruckt und fühle mich geehrt. *freu*

Da stand er nun im Wohnzimmer und ….. wir hatten aber doch gerade Umbaumaßnahmen. Nunja, nach ca. 2 Wochen kam ich dann endlich dazu, das gute Stück auszupacken und legte auch sofort los. Der Aufbau, die Stoffauswahl, das schicke Gestell, die Räder (Schwenkräder sind ja nicht so mein Fall, aber ich wollte das gerne mal testen), das Handling, die Funktionalität usw.

Ich war ziemlich aufgeregt.

Hier kommt nun mein Produkttest-Bericht zum neuen Teutonia BeYou V3 Modell 2015

Der Teutonia BeYou! V3– ein wendiger Kombi-Kinderwagen für shopping-Touren

Der Teutonia BeYou! V3 ist ein wirklich schöner und stylisher Kinderwagen. Die Funktionalität lässt kaum Wünsche offen. Zeitgemäß, trendy und vollkommen up to date.

Meine Erfahrung im Test:

Der Teutonia BeYou! V3 wurde in einem sehr großen Versandkarton geliefert. Mit dabei war das Gestell in Graphit, ein Sportsitz, die feste „Made for You“-Tragetasche mit Windschutzdecke, eine Regenpelerine für die Tragetasche und eine Regenpelerine für den Sportsitz. Außerdem die Bedienungsanleitung für den Sportwagen und eine Anleitung für die „Made for You“-Tragetasche sowie Informationen zu den Bremsen. Alle Anleitungen sind in verschiedenen Sprachen abgedruckt. In der 134-Seiten-Kinderwagen-Anleitung wurden 8 Seiten in deutscher Sprache, leicht verständlich und mit Abbildungen beschrieben. Teutonia bietet eine „rundum Sorglos Garantie“ von 3 Jahren ab Kaufdatum und nur bei Kauf bei einem qualifizierten Händler an. Wird der Kinderwagen gebraucht von einem Wiederverkäufer veräußert, so erlischt diese Garantie. Eine detaillierte Mängel-Tabelle, die unter die „Sorglos-Garantie“ fallen, ist in der Anleitung enthalten.

Der Aufbau des Gestells war kein Problem. Das Anbringen des Sportsitzes war ebenfalls recht einfach. Beim Anbringen der „Made for You“-Tragetasche war ich kurzzeitig stutzig, obwohl ich das System von früheren Teutonia-Kinderwagen kenne. Bei dieser „Made for You“-Tragetasche musste ich aber erstmal suchen, wo sich die Bügel zum Einrasten in das Gestell befinden. Mich hat es etwas irritiert, dass der Sportsitz ein anderes System hat, als die „Made for You“-Tragetasche.

Das Gestell ist BeYou-typisch am Lenker und bei den Schwenkrädern recht schmal. Dies wirkte sich beim Schieben negativ auf den Fahrkomfort aus. Aufgrund der schmalen Schieberstange ist es angenehmer, nur mit einer Hand zu schieben, was aber beim Gegenlenken (mein Wagen hatte einen Links-Drall) wieder dazu führte, mit beiden Händen schieben zu müssen. Bei einer Schieberbreite von nur 30-35 cm kann das Schieben mit 2 Händen Schulter-/Nackenprobleme bedeuten. Da nützen auch die haptisch tollen Lederbezüge nichts.

Sowohl die Tragetasche als auch der Sportsitz gingen recht einfach auf das Gestell zu klicken. Das Lösen bedeutet jedoch mehrere Handgriffe. Man drückt erst auf einer Seite einen grünen und einen grauen Taster. Dann zieht man auf dieser Seite die Tragetasche (oder den Sportsitz) hoch, danach geht man auf die andere Seite und drückt wieder den grünen und den grauen Taster und zieht diese Seite der Tragetasche auch hoch, danach kann man oben am Griff die Tragetasche abnehmen. Leider schaukelt die feste Tragetasche nicht, auch nicht, wenn man die Bügel unter der Tasche einklappt. Sinnvoller fände ich, wenn an der Tragetasche dasselbe System wie am Sportsitz verwendet worden wäre.

Wir haben das Gestell mit Handbremse bekommen. Die Handbremse ist für Rechtshänder angebracht. Sehr genial finde ich, dass die Feststellbremse oben am Schieber angebracht ist. Das ist wirklich eine große Erleichterung, braucht man doch jetzt beim BeYou! V3 nicht mehr mit dem Fuß die Bremse zu betätigen. Allerdings ist es dadurch auch nicht mehr sehr sinnvoll, eine zusätzliche Handbremse zu nutzen.

Die Federung überträgt sich leider nicht auf den Sportsitz bzw. die feste Tragetasche. Beim Fahren in Geschäften mit ebenem Boden stellt dies kein Problem dar, allerdings im Gelände oder auch nur bei einem Spaziergang, wird das Baby ganz schön durchgeschüttelt. Mein Baby konnte während unserer Spazierfahrt nicht einschlafen.

Vom Gewicht her finde ich den Teutonia BeYou! V3 gar nicht mal so schwer. Wenn man das Gestell in ein Auto heben muss, macht sich das Gewicht allerdings schon bemerkbar.

Die festen Reifen haben einen Durchmesser von 29 cm, die kleinen Schwenkrädern stolze 19 cm, was ich erstaunlich groß finde.

Die Verwendung von Moosgummi-Hohlkammer-Reifen ist soweit in Ordnung, bereiten aber nur kurz Freude. Man merkt und hört beim Fahren jedes Steinchen, abgesehen vom Fahrkomfort, den ich trotz guter Federung an den festen, großen Rädern und auch an den kleineren Schwenkrädern recht ruckelig finde.

Die Lenkung ist einstellbar von 77 cm in acht Stufen bis 113 cm. Beim Fahren mit gelösten Schwenkrädern entstand bei meinem Wagen ein Links-Drall. Bei festgestellten Rädern sauberer Geradeaus-Lauf. Ich musste bei unserer Spazierfahrt sehr oft gegenlenken.

Die Liegefläche sowie die Größe der mitgelieferten Matratze für die „Made for You“-Tragetasche beträgt 74 cm x 37 cm. Meine Tochter ist 3 Monate alt und wird höchstens noch 1-2 Monate darin liegen können. Die Tragetasche hat nur ein sehr dünnes Stoffverdeck, wo die Sonne durch scheint. Bei starkem Wind sollte man das mitgelieferte Regenverdeck drüber ziehen, um das Kind zu schützen. Das Verdeck kann man mittels einseitigem Knopfdruck herunterlassen. Ich finde das zwar ungünstig, aber es hat einen sicherheitsrelevanten Einfluss auf das Tragen der Wanne/Tragetasche am festen Bügel. Für die Tragetasche gibt es eine Windschutzdecke, die mittels Klettverschluss zwischen Verdeck und Wanne fixiert wird. Wie lange das hält, wäre noch zu testen.

Der Sportsitz hat ein tolles Verdeck. Was ich bisher nur von meinem dänischen Zwillingswagen kannte, hat Teutonia hier ebenfalls. Ein integriertes stoffgleiches Sonnensegel, dass man in das Verdeck einklappen kann. Dadurch benötigt man kein separates Sonnensegel mehr. Das ist wirklich genial. Der Stoff meines Teutonia BeYou! V3 hat die Farben grau mit schwarz/weißem Muster. Diese sind laut Hersteller auch waschbar. Das Verdeck der Tragetasche kann zum waschen abgenommen werden. Das Verdeck vom Sportsitz nicht. Die schwarz/weiße Auflage mit dem wirren Muster finde ich sehr unvorteilhaft und tut dem Auge weh. Die Seitenwangen der Auflage des Sportsitzes sind aus Stoff und schützen nicht vor dem Herausfallen! Das Sportsitz-Verdeck hat nicht nur ein integriertes Sonnensegel, sondern auch noch ein integriertes Insektennetz. Außerdem kann man das untere Stoffteil entfernen, so dass eine gute Belüftung im Sommer möglich ist und sich die Hitze im Kinderwagen nicht staut. Der Spielbügel hat einen viel zu langen Bezug mit Reißverschluss, was zur Folge hat, dass sich der Reißverschluss im geschlossenen Zustand sehr stark wellt.

Beim Teutonia BeYou! V3 kann man nicht nur den Sportsitz und die Tragetasche in und entgegen der Fahrtrichtung fahren, das Gestell hat auch einen Schwenkschieber, so dass man mit den großen, festen Rädern auch voran fahren kann, was sich im Schnee positiv auswirken kann. Außerdem braucht man den Schwenkschieber, um das Gestell zusammenzuklappen. Dazu stellt man den Schwenkschieber in Richtung Schwenkräder, zieht beidseitig die entsprechenden Hebel am Schieber hoch und klappt so das Gestell zusammen. Hilfreich dabei sind eigens dafür angebrachte Gummistopper, die den empfindlichen Boden schützen, da das Gestell recht schnell und unsanft den Boden berührt.

An sich ist der Teutonia BeYou! V3 ein wirklich stylisher und wendiger Kinderwagen. Für die City und shopping-Touren ist er gut geeignet. Für Spazierfahrten durchs Gelände sind sowohl die Federung als auch die Bereifung meiner Meinung nach nicht gut geeignet.

Fazit: An der Qualität gibt’s absolut nichts zu bemängeln. Die Praxis hat jedoch ergeben, dass er für mich und meine Geländefahrten nicht geeignet ist.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.