DDR Zekiwa Kinderwagen

DDR Zekiwa Kinderwagen

IMG-20140418-WA0000 (2)

Bereits 1986 fuhr ich den ersten Kinderwagen meiner Tochter. Es war ein dunkelblauer Zekiwa Wannen-Kinderwagen, an der Seite befand sich eine sehr schöne, goldene und florale Stickerei. Der Kinderwagen war natürlich mit super toller Leder-Riemchen-Federung ausgestattet.

Damals war die Auswahl an Designs nicht gerade üppig.

Aufgrund dessen, weil mein noch Ungeborenes ein Junge werden sollte, fiel die Wahl auf diesen dunkelblauen Kord-Wannen-Kinderwagen. Innen war das Verdeck und die Wanne mit himmelblauen, kunstlederähnlichem Material ausgestattet. Ich fand, das sah mit dem dunkelblauen Kord recht edel aus. Die 4 Räder waren Speichenräder, mit weißen Vollgummi-Reifen. Den Schiebergriff konnte man damals nicht höhenverstellen. Man hat sich dann einfach an den Griff angepasst. Es ging auch so. Heutzutage muss sich ja leider immer alles an den Menschen anpassen.

Am besten gefiel mir die Federung, die einfach nur aus Lederriemchen bestand. Eigentlich bin ich sehr traurig darüber, dass es heutzutage diese Produktion nicht mehr gibt.

Die Wanne war recht groß. Wenn ich mich richtig erinnere, hatte ich meine Tochter (ja, es wurde dann doch ein Mädchen ;-)) darin bis zum 1. Lebensjahr geschoben. Meine Tochter hatte ich dann mit einem Kissen im Rücken in der Wanne sitzen lassen. Natürlich musste man sich dafür einen schicken Ledergurt holen und das Kind im Wagen anschnallen. Ach, „schwärm“, das waren Zeiten, die ich nie vergessen werde. Rund um die Wanne herum war ein Gestänge, an dem man zum Ein- und Aussteigen im Bus oder Bahn, ohne sich bücken zu müssen, anfassen konnte. Früher haben einem die Leute auch noch gerne und unaufgefordert mit dem Kinderwagen in den Bus geholfen. Vielleicht liegt es auch daran, dass man sich heutzutage immer bücken muss, um an einem Kinderwagen einen sicheren Halt zum Hochheben zu bekommen.

Diesen Kinderwagen habe ich dann damals (leider) weggegeben, da ich mir einen Sportwagen zulegen wollte.

Aber auch heute kann man noch vereinzelt solche „nostalgischen“ Kinderwagen bestaunen. Wer seinen Kinderwagen ordentlich gepflegt hat, hat auch heute noch einen super schönen, stabilen Kinderwagen.

 

DDR Zekiwa Sportwagen

1987 kam dann ein Zekiwa Sportwagen dazu, auch in dunkelblau, obwohl ich ja ein Mädchen hatte. Jedoch gefiel mir das Dunkelblau so sehr, dass es also wieder ein dunkelblauer Sportwagen war, ebenfalls mit super Federung. Allerdings hatte ich mir damals einen rosa farbenen Fußsack dazu genäht.

Ein dunkelblauer Kord-Sportwagen mit Verdeck, Riemchen-Federung, 4 kleinere, weiße Vollgummi-Räder, als mein Großer hatte, diese aber nicht mehr mit Speichen, sondern geschlossen. Und, einen Ablagekorb unten. Ich fand den Sportwagen richtig toll.

Ich glaube, der hatte damals 350,00 Mark gekostet.

Auch hier natürlich innen wieder mit himmelblauem, kunstlederähnlichem Material (Wachstuch) ausgestattet.

Im Sportwagen gab es keine Gurte, so wie heute die 3-Punkt- oder sogar 5-Punkt-Gurte. Damals musste man sein Kind auch im Sportwagen mit diesem schicken Ledergurt anschnallen, den ich mir ja schon für meinen großen Wagen zugelegt hatte.

Auch am Sportwagen befand sich wieder diese schicke Lederriemchen-Federung. Das war so genial. Man konnte das Kind dadurch super schaukeln.

Nach Ende der Kinderwagenzeit konnte ich auch diesen Sportwagen in super gepflegtem Zustand gut verkaufen.

Leider habe ich von diesem Wagen noch kein Foto gefunden. Vielleicht finde ich es ja noch in meiner nostalgischen Fotokiste im Keller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.